Terroir

Terroir fossielenDer 2 ha große Weinberg liegt am Krindaal, einem sich dahinschlängelnden durchgehenden Weg von De Plank nach Sint Martens- und Sint Pietersvoeren.

Der Weinberg liegt an einem sonnenbeschienenen Südhang, der an der Nordseite von einem dichten Waldrand gesäumt wird, was einer idealen Lage für den Weinanbau entspricht.

Nicht nur die Lage, sondern auch der Boden aus Silex und Kalksandstein sind praktisch optimal; dieser kalkreiche Boden, der vor 70 Millionen Jahren durch das Meer, das damals Europa bedeckte, gebildet wurde, verleiht den Weinen die beliebte Mineralität.

In warmen Sommern wärmen sich die zahlreichen dicken Silexsteine durch die Sonne auf und geben nach dem Sonnenuntergang ihre Wärme an die Trauben ab, die danach noch stundenlang diese “Erdwärme” in sich aufnehmen.

Obwohl unser Klima sehr wechselhaft und unvorhersehbar ist, bietet das im Weinberg herrschende Mikroklima mit seinen Durchschnittswerten über die gesamte Saison genüg Wärme, damit die Trauben reifen.

Auf dem nebenstehenden Foto sehen Sie Fossilien von Seeigeln und Riesenkraken; es sind Überbleibsel des untiefen Teils des Meeres, das vor Millionen Jahren den Weinberg bedeckte.